Herzliche Einladung zum 12. Nachtwandel am 23./24.10.2015 von 19:00 bis 24:00 Uhr im Jungbusch

BannerLiebe kulturinteressierte sowie Aktive in Mannheim und Umgebung,
anbei leite ich euch die Einladung zu der diesjährigen Ausgabe des Nachtwandels weiter.
Wir (das Eine-Welt-Forum Mannheim, die Solidarische Landwirtschaft Mannheim-Ludwigshafen und der Weltladen Mannheim) werden auf dem Quartiersplatz, Hafenstraße an der Teufelsbrücke, Standort Nr. 14, Alles ganz anders (s. Anlage) anwesend sein.
Falls ihr euch über regionale Veranstaltungen informieren, eine fair gehandelte Tasse Kaffee sowie weitere Köstlichkeiten und Produkte der Antimafia von Libera Terra kaufen oder solidarisches Obst und Gemüse bestaunen möchtet, so kommt ab 19:00 Uhr an unserem orangefarbenen Stand vorbei.
Wir werden auch eine Fotoausstellung anbieten, einen Film über unsere Solidarische Landwirtschaftsinitiative sowie Kurzfilme über den fairen Handel zeigen.
Darüber hinaus könnt ihr euch dort fotografieren lassen und zu dem entstandenen Foto eine Sprechblase gestalten.
Ihr seid herzlich willkommen!

Back to the origins! Die SoLawi MA-LU trifft erneut Herrn Heller (im Heller’s)

Heute, 15.07.2014, von kurz nach 16:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr traf sich eine kleine aber zusammengeschlossene SoLawi-Delegation (Petra R., Elisabeth H., Peter G., Norbert E., Dario B.) mit Herrn Heller, dem Inhaber des Heller’s (vegetarischen Restaurants in Mannheim) und übergab ihm symbolisch einen Obst- und Gemüseanteil.

Der Grund dafür ist in der Ursprungsgeschichte der SoLawi MA-LU zu suchen.

Seit Mai 2012 bis Ende 2013 fanden SoLawi-Plenen im Heller’s statt, wo deren Teilnehmer immer bis zur Schließung des Lokals blieben.
Die Versuche der Mitarbeiter des Restaurants, unsere Diskussionen zu einem Ende zu bringen, waren erst sanft und verführerisch, indem sie uns sämtliche übriggebliebene Säfte kostenlos anbieten, dann wurden sie ernst, indem sie uns die unmittelbare Schließung mitteilten.

Einmal kam Herr Heller spontan zu uns und setzte sich mit an den Tisch: Er wollte mehr von der SoLawi erfahren und gerne ein wenig über seine Erfahrungen erzählen.

Als unsere Plenen immer größer wurden, entschieden wir uns für einen anderen Ort: Wild West in der Neckarstadt-West, dann Jugendkulturzentrum FORUM.
Seitdem waren wir mit unseren intensiven landwirtschaftlichen Aktivitäten nicht mehr bei Heller’s gewesen und hatten uns bei seinem Personal noch nicht für die erlebnisreichen Momente bedankt, z. B. als Kerstin D. zum ersten Mal Norbert zu uns brachte.

Diese Lücke haben wir heute geschlossen.

Und es hat sich bewertet: Herr Heller hatte den Artikel des Mannheimer Morgen über uns mit sich.

Er wird ihn demnächst kopieren und mit unseren Kontaktdaten und Flyern den Kunden zur Verfügung stellen.

Darüber hinaus stellt er uns weiterhin sein Restaurant für unsere zukünftigen Plenen mit 30-40 Teilnehmern zur Verfügung.

DSCN9938 DSCN9939