Frostschäden am Obst

Sicherlich habt ihr schon aus den Medien erfahren, dass es durch die Nachtfröste zu Schäden in Obst- und Weinbau gekommen ist. Dies gilt leider auch für uns. Ein genaues Ausmaß der Schäden ist noch schwer zu benennen. Mit Sicherheit betroffen sind Wein, Feigen, Kirschen, Kiwi, Aprikosen, vermutlich aber auch weiteres Steinobst und das sich noch in Blüte befindende Kernobst. Viele beeinträchtigte Pflanzen, wie Wein, Kiwi, Feigen werden neu austreiben und sich erholen, vermutlich aber keinen Ertrag liefern. Bei anderen, wie Aprikosen, Kirschen und weiterem Steinobst sind die Fruchtansätze erfroren und werden abfallen. Bei noch in Blüte befindlichem Stein- und Kernobst wird es wohl nicht zu Fruchtansatz kommen.

Ein paar traurige Bilder anbei und herzliche Grüße von euren deprimierten Obstbauern!

4 Replies to “Frostschäden am Obst”

  1. Ich habe gelesen, dass man Frostschäden mit der sog. „Frostberegnung“ der Blüten/Fruchtansatz bei Obstbäumen vorbeugen kann. Wäre das eine Möglichkeit, sie künftig zu schützen?

Kommentare sind geschlossen.