Solawi unterstützt LivingLand

Die Solawi MA-LU sagt JA zu einer europäischen Agrarwende!
 
"Megamastanlagen, Arten- und Höfesterben, Überdüngung: die gemeinsame Agrarpolitik (GAP) der EU zeugt weder von Verbraucher- noch von Naturschutz, gewaltigen Subventionen zum Trotz. Der BUND engagiert sich gemeinsam mit Partnerorganisationen und anderen europäischen NGOs dafür, die Landwirtschaft in Europa auf nachhaltige, naturverträgliche, gesunde und global verantwortungsvolle Pfade zu führen. Mit der Initiative LivingLand setzen wir uns für eine starke Reform und eine grundlegende europäische Agrarwende ein.
 
Bis zum 2. Mai läuft eine EU-weite Bürgerbefragung zur GAP. Diese bietet allen Europäer*innen die Chance, die Reform des EU-Programms nach 2020 zu beeinflussen. Deshalb: Beteiligen Sie sich und nutzen Sie unser Angebot! Unser Antwort-Tool erleichtert Ihnen die Teilhabe. Die Zukunft der GAP darf nicht der Agrarlobby überlassen werden, sondern braucht Menschen, die ihre Stimme für Umwelt-, Klima- und Tierschutz erheben!"

Für eine europäische Agrarwende: https://aktion.bund.net/fuer-eine-europaeische-agrarwende

Hier geht es zu LivingLand:
LivingLand

5 Replies to “Solawi unterstützt LivingLand”

  1. Auf https://www.living-land.org/ourvision werden die Logos von allen sich solidarisch erklärenden Vereinen aufgelistet werden, fehlt meiner Meinung nach unser Logo. Ja, das Netzwerk ist vertreten, aber nicht die Solawi Ma-Lu. Von anderen Vereinen, wie beispielsweise dem Nabu, sind auch viele Ortsgruppen dort vertreten.
    Die Ziele wird vermutlich jeder mit unterschreiben können:
    „..Wir wollen eine EU-Agrarpolitik, die folgende Ziele erfüllt:
    – Fair : für Landwirte und ländliche Regionen
    – Ökologisch nachhaltig: für reine Luft und sauberes Wasser, gesunde Böden und die Vielfalt von Tieren und Pflanzen
    – Gesund: für gute Lebensmittel und das Wohlergehen aller Menschen
    – Mit globaler Verantwortung: für den Klimaschutz und eine nachhaltige Entwicklung weltweit
    … “
    Vorschlag: Auf dem Plenum am 25.4. könnten wir ja einen Beschluss dazu fassen.

  2. Vom Netzwerk Solawi gibt es wohl konkretere Unterstützung, das Netzwerk-Logo taucht auch auf der LivingLand-Webseite auf. Von uns als Solawi MA-LU gibt es bisher meines Wissens diesen Beitrag. Im Prinzip könnten wir die Kampagne auch über Facebook unterstützen.

Kommentare sind geschlossen.